Familie Eguren

Anastasio

1840

Trifón

1869

Dionisio

1870

Vitorino

1895

Vitorino

1934

Die Familie Eguren ist seit 1870 direkt mit dem Weinbau verbunden, da Victorinos Urgroßvater Anastasio, der aus Bergara stammt und Schokoladenverkäufer von Beruf war, sich in Estefana verliebte und die grünen Täler von Guipuzcoa aufgab, um sich in San Vicente de la Sonsierra niederzulassen.

Das Schicksal wollte es, dass der Heilpraktiker Pascasio Pangua, der eine aus dieser Ehe hervorgehende Tochter heilte, von der Familie Eguren in seinen letzten Jahren aufgenommen und gepflegt wurde und der Familie aus Dankbarkeit seine Weinberge hinterließ.

So begann die Weinbautradition unserer Familie mit dem Anbau und der Herstellung von Wein im Jahr 1870 durch den Erstgeborenen von Anastasio und Estéfana mit dem Namen Trifón, der die ebenfalls aus der Nähe von San Vicente stammende Ascensión heiratete.

Die dritte Weinbaugeneration der Familie Eguren wurde vertreten durch Amancio Dionisio Eguren und seine Frau Natalia Mendoza.

Die vierte Generation sind die Eltern unserer „Alma Mater” und des Gründers, Victorino Eguren Mendoza und Rosario Ugarte, von denen fünf Kinder überlebten: Natalia, Guillermo, Vitorino, Gloria und Blanca.
Die fünfte Generation präsentiert und verkörpert heute unsere Philosophie und die Weinkellerei durch Victorino Eguren Ugarte und seine Frau Mercedes Cendoya. Sie stellen die Verbindung her zwischen der Tradition der Vorfahren und dem Beginn der Kommerzialisierung und einer offenen Unternehmenskultur.

Die sechste Generation setzt mit den drei Kindern Koldo, Asun und Mercedes die Tradition und den Geist des innovativen und international werdenden Ackerbaus fort – Weinherstellung höchster Qualität für den globalen Markt.