Somos agricultores del vino desde 1870

2015: SEIT JAHREN DIE BESTE ERNTE

Eine kurze Zusammenfassung der Eckdaten, der Erfahrungswerte und der Eindrücke der diesjährigen Ernte in Eguren Ugarte

Die Weinernte 2015 zeichnet sich durch die trockene Vegetationsperiode sowie den regnerischen und kalten Winter aus. Während des Winters wurden ausgiebige Niederschläge registriert, und die Kälte hat dazu beigetragen, dass praktisch keine Insekten in unseren Weingärten zu finden waren.
In den Sommermonaten gab es starke Gewitter, damit bekamen die Weinstöcke das nötige Wasser genau zur richtigen Zeit.

Bei der Weinlese fanden wir folglich schöne, gesunde Trauben von hoher Qualität, und zwar sowohl bei den weißen (Malvasia und Viura) als auch den roten Traubensorten (Tempranillo, Garnacha, Graciano und Mazuelo). Während praktisch der gesamten Weinlese herrschte sehr trockenes Klima, nur in den letzten Tagen wurde es etwas feuchter. Das war nicht nur für die Trauben ein wahrer Segen, sondern auch praktisch gesehen konnte die Ernte sowie die Einhaltung der Qualitätskriterien dadurch gut organisiert ablaufen. Jede Parzelle ist einer bestimmten Weinsorte gewidmet, und durch die guten Wetterbedingungen konnte jede zum idealen Zeitpunkt gelesen werden.
In der Region Labastida haben wir eine hervorragende, gesunde Trauben mit perfekter Reife geerntet, die wir unentrappt für die Kohlensäuremaischung in Fässer gefüllt haben.
Die Finca La Rá, eines der Lieblingsgrundstücke von Vitorino, hatte ihr bestes Jahr überhaupt. Die hier geernteten Trauben verwenden wir für die Herstellung des Reserva.

Beim Abstich haben wir einen Wein mit wunderbarer Farbe vorgefunden, mit guter Struktur und einem Alkoholgehalt von 13,5 und 14 % und in einigen Fällen mit einer Säure bis zu 4 g. Davon ist ein guter Vegetationsverlauf abzuleiten.

Nach Abschluss der Weinlese haben sich die Aussichten auf die hohe Qualität bestätigt: Reife Weine mit warmer Eleganz und schöner Farbe. Die Gärung ist aufgrund des hohen Zuckeranteils länger (1–2 Tage), daher auch das Maischen. Einige der bereits vergorenen Weine bewegen sich derzeit um die 14 vol. % und können bald degustiert werden. Nach der malolaktischen Gärung sind sie mild und verfügen über einen guten Körper.

Wir gehen ohne jeden Zweifel davon aus, daß die Weinernte 2015 die beste der letzten 3 Jahre sein wird. Sie erinnert ein wenig an die Ernte aus 2005, aus der Weine mit toller Farbe und Struktur hervorgegangen sind.
Jetzt steht uns noch einiges an harter Arbeit bevor, um das, was das Land uns gegeben hat, in ein gutes Produkt zu verwandeln.

Pablo M. Urigüen

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestPrint this pageEmail this to someone